Benefizessen im SoSe 19

Am 28. April 2019 fand das alljährliche Benefizessen statt, bei dem die Altherrenschaft von den Füxen BbBb Allegra, Ballestra, Canyon und Moschd unter der Aufsicht von ihrem Fuxmajor Mac, kulinarisch verwöhnt wurden statt. Damit dies komplikationslos und koordiniert von statten gehen konnte, trafen sich die Füxe in Begleitung von Bb Auriga eine Woche zuvor, um das Menü in deutlich reduzierter Menge einmal Probe zu kochen. Dies stellte sich als sehr sinnvoll heraus, da noch viele Handgriffe geübt wurden konnten und jeder Einzelne dazugelernt hat. Außerdem konnten die Mengen dadurch noch etwas besser abgeschätzt werden. Um Kochen zu können benötigt man natürlich alle Zutaten. Für den großen Einkauf stellte Bb Moschd sein Auto zur Verfügung und fuhr in Begleitung von BbBb Allegra und Canyon zum Großeinkauf los. Alle Zutaten zu finden stellte sich doch etwas schwerer heraus als gedacht, wodurch schlussendlich drei Einkaufsläden inklusive der Metro angefahren wurden. Danach wurde auf dem Haus kräftig der Kochlöffel geschwungen. 

Das Menü für das Benefizessen bestand aus einem erfrischenden Sektempfang mit Lachs- und Krabbencocktailhäppchen, serviert auf knusprigem Baguette und Pumpernickel. Darauf folgte eine cremige Tomatensuppe mit frischem grünem Basilikum als Entrée. Der Hauptgang war ein saftiger Schweinebraten frisch aus dem Ofen, mit knackigen Bohnen im Speckmantel und einem deftigen Kartoffelgratin als Beilage. An die aus dem Sud selbstgemachte Soße wurde natürlich auch gedacht. Das Dessert bildete ein warmer schokoladiger Brownie, garniert mit Bourbon Vanilleeis und fruchtigem Himbeerpüree.

Um den Sonntagvormittag zu entzerren und alle Gänge geschlossen servieren zu können, wurden einige Gerichte, schon am Vortag vorbereitet und/oder vorgekocht. Am Samstagmorgen ging es um 9:30 Uhr los zum Einkaufen, um alle benötigten Zutaten frisch zu besorgen. Um 12 Uhr trafen sich die Füxe mit FM Mac auf dem Haus, um das Kochen zu beginnen. Fux Allegra kümmerte sich um den selbstgemachten amerikanischen Brownie-Teig, sowie das Himbeerpüree, die Tomatensuppe und die Bohnen im Speckmantel. Fux Moschd bereitete das Kartoffelgratin zu und Canyon legte mit Mac den Braten, in einer eigens kreierten Marinade, ein. Außerdem schnitten sie schon das Gemüse, welches am Sonntag um den Braten herum, mit im Ofen schmoren sollte. Als alle Kochvorbereitungen fertig waren, dekorierten und deckten alle zusammen die zwei Tafeln festlich ein und stellten Stehtische auf. Ballestra hatte schon ein Bild für das Gästebuch gezeichnet, welches wortwörtlich die vier „Füchse“ beim Kochen zeigte.

Am Sonntag trafen sich die Köche um 10:30 Uhr auf dem Haus. Als erstes wurde der Ofen vorgeheizt und direkt danach der Braten in den Ofen geschoben, damit dieser genug Zeit hatte sanft durchzugaren. Jeder Handgriff saß und es lief wie geplant, dank unseres groben Ablaufplans, auf dem alles Wichtige für Sonntag draufstand. Jeder wusste also was zu tun ist. 

Um 12 Uhr empfingen wir die ersten Altherren mit Sekt und Häppchen. Auch die Aktivitas war schon da. Die einen mischten sich unter die AhAh in Begleitung ihrer Gattinnen und andere halfen noch bei den letzten Handgriffen der Füxe in der Küche. Ein ganz besonderer Dank gilt unseren BbBb Fleur und Wolle, welche sich dazu bereit erklärten, das Servieren von Speis und Trank zu übernehmen. Auch viele BbBb der Aktivitas packten noch vor und während der Veranstaltung tatkräftig mit an, wofür wir uns auch noch einmal herzlich bedanken wollen. Im späteren Verlauf des Tages saßen die Aktiven bunt gemischt mit den Altherren während des 3-Gänge-Menüs an der festlichen Tafel und tauschten sich untereinander aus. Bevor der Nachtisch serviert wurde, hielt Canyon noch einen kurzen Vortrag über den Hintergrund des Benefizessens: der im Mai/Juni stattfindende Fuxenspuz wird in Moschds Heimatstadt Friedrichshafen gehen. Dort werden wir den Bodensee-Flair genießen, nach einer Stadtführung von den Füxen durch Ravensburg Moschds Eltern kennenlernen, mit unserem Ah Fischle sowohl das Zeppelin Museum als auch die Zeppelin Werft besichtigen, hoffentlich ein Zeppelin live bestaunen können und einen schönen Tag mit Fischle verbringen. 

Nun möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei den AhAhs bedanken! Wir haben uns sehr gefreut, dass doch noch so viele von euch teilnehmen konnten. Der Fuxenwagen war nach der Veranstaltung prall gefüllt – wir können uns also auf das ein oder andere Eis am Bodensee freuen – dafür auch herzlichsten Dank an euch!

Schreibe einen Kommentar